top of page
  • Marcel

PayPal erneut im Fadenkreuz von Cyberkriminellen




Datum

15.03.2023

Riskostufe

Unbekannt

Betroffene Systeme

Alle

Funktionsweise

Das Opfer erhält von Paypal eine E-Mail, in der die Firma angibt, wegen verdächtiger Aktivitäten die Option "Geld senden" oder "Geld abheben" gesperrt zu haben. Zur erneuten Freigabe dieser Dienste soll man auf den "Jetzt überprüfen-Button" klicken. Es handelt sich hierbei um eine typische "Click-Me"-Falle, die durch das Klicken auf den „Jetzt überprüfen-Button“ ausgelöst wird. Entweder startet der Benutzer eine selbst installierende Malware, die beim Öffnen einer verlinkten Webseite startet, oder er aktiviert eine typische Phishing-Falle, bei der man ein Formular ausfüllt und den Gangstern seine Login-Daten verrät.

Lösung?

Folgen Sie nie in E-Mails irgendeiner "Klicken Sie hier" -Aufforderung. Um sicherzugehen, dass die Warnung richtig ist, loggen Sie sich über den Browser (Chrome, Firefox etc.) direkt bei angeblichen Versendern der E-Mail ein. In diesem Fall PayPal und überprüfen Sie, ob es wirklich Probleme mit Ihrem Konto gibt.

Quelle

Verbraucherzentrale, Internetpresse

Weiterführende Informationen








14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page