top of page
  • Marcel

Windows Update sorgt für Probleme, Systemcrashs und bremst Rechner aus





Datum

10.08.2023

Einleitung

Es ist Sommer, Urlaubszeit! Die Sonne scheint, man ist gut gelaunt, denkt an nichts Böses und plötzlich stürzt der PC ab. Schuld daran ist wieder einmal der Konzern Microsoft, der mit seinem Versuch, Cyberkriminelle durch schnell entwickelte und offenbar nicht ausreichend getestete Updates auszusperren und gleichzeitig das Betriebssystem aufzupeppen, wieder einmal für pure Verzweiflung sorgt.

Was tut das Update KB5028185 ?

Es zeigt ein VPN-Symbol in der Taskleiste an, wenn ein VPN-Zugang verwendet wird.

Die Verwaltung und Anzeige von Widgets wurde verbessert.

Es zeigt jetzt die Sekunden in der Uhranzeige (unten rechts) an, was natürlich zusätzliche Systemressourcen verbraucht.

Der Druckknopf (Print Screen) öffnet nun das Sniping-Tool.

Es führt eine OneDrive-Speicheranzeige ein, die anzeigt, wie viel Cloud-Speicher in allen OneDrive-Abonnements des Benutzers aktuell verfügbar ist.

Sensor-Einstellungen: Es wird die Möglichkeit eingeführt, die Anwesenheitserkennung für Laptops mit Anwesenheitssensoren zu verwalten.

Bluetooth-Funktionalität: Windows 11 unterstützt jetzt den stromsparenden Audiostandard, der unter anderem von Kopfhörern von Samsung unterstützt wird.

Microsoft-Konto-Warnung: Wenn Ihr Microsoft-Konto Aufmerksamkeit benötigt, wird nun ein Ausrufezeichen neben Ihrem Kontonamen angezeigt.

Live Untertitel in verschiedenen Sprachen für Inhalte ohne Untertitel in 10 zusätzlichen Sprachen (z.B. Deutsch, Französisch, Spanisch, Chinesisch, ...).

2FA-Kopie. Wenn Sie Ihr Telefon per Phone-Link mit dem PC verbunden haben (nicht empfohlen, da oft problematisch), können Sie automatisch alle Zwei-Faktor-Authentifizierungen vom Telefon auf den PC kopieren.

Neue Optionen für die Touch-Tastatur. Sie können jetzt einstellen, ob die Touch-Tastatur immer, nie oder nur beim Abziehen der Hardware-Tastatur angezeigt werden soll.

Gestopfte Sicherheitslücken

Schwachstellen im Windows ODBC-Treiber

Schwachstellen in Microsoft Office Sharepoint

Schwachstellen in Office

Schwachstellen in Windows Remote Desktop

Schwachstellen in Windows Netlogon

Schwachstellen in Windows Defender

Schwachstellen in Windows Kernel

Was geschieht Pechvögeln?

Gehört man zu den Pechvögeln, treten nach diversen Anwenderberichten u.a. folgende Probleme einzeln oder in Kombination auf.

SSDs laufen plötzlich unter Volllast.

Rechner verabschieden sich mit einem Bluescreen

Rechner hängen in einer endlosen Boot-Schleife fest.

Windows Defender installiert sich mehrfach oder meldet nicht vorhandene Fehler.

Diverse USB-Ports von ASUS-Motherboards funktionieren nicht.

Diverse Darstellungsprobleme bei Computerspielen.

Kompatibilitätsprobleme mit Intel Smart Sound Treibern.

Plötzlich auftretende Inkompatibilitäten mit diversen Antivirenprogrammen, die auch zu Abstürzen, Bluescreens oder Einfrieren des Rechners kurz vor oder nach dem Anmeldefenster führen.

Die meisten der eben genannten Probleme erfordern den Einsatz von Fachpersonal, da Laienreparaturen, selbst wenn erfolgreich, meist unerkannte Kollateralschäden (Systeminstabilitäten) und zusätzliche Kosten verursachen.

Fazit

Da Microsoft nicht nach der Installationsfreigabe fragt, kann man bei der Installation des Updates nur das Beste hoffen.

Sollte der Rechner nach dem Update plötzlich instabil laufen, empfiehlt sich ein vorsorglicher Besuch eines Computer-Pannendienstes, um weitere Schäden oder Systemausfälle zu vermeiden.

Quelle

Internetnachrichtendienste


Unser Blog verzichtet auf weiterführende Links, da wir nicht garantieren können, dass die Zieladresse weiterhin existiert und das anzeigt, wovon wir beim Erstellen des Blogs ausgingen.


34 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page