top of page
  • Marcel

Apple stopft Sicherheitslöcher, behebt und macht neue Fehler mit iOS 16.5.1


Datum

27.06.2023

Einleitung

In letzter Zeit gerät Apple immer mehr mit schweren Sicherheitslücken in die Schlagzeilen. Mit Notupdates versucht der Konzern, das Schlimmste zu verhindern.

Da die Märkte und die Apple-Community ständig neue Produkte und Funktionen verlangen, und Cyberkriminelle das Apple-Ökosystem ununterbrochen angreifen, müssen die Entwickler unter Hochdruck das System absichern, Probleme beheben und neue Funktionen implementieren.

Hierbei unterlaufen ihnen Fehler, die wiederum Sicherheitsprobleme und Updates auslösen. Ein Teufelskreis, der sich unaufhaltsam fortsetzt.

Welche Sicherheitslücken werden gestopft?

Zwei Zero-Day-Lücken in der Browser-Engine Webkit. Diese wurden nach diversen Berichten bereits aktiv von Cyberkriminellen ausgenutzt. Im Visier standen wahrscheinlich Journalisten oder Aktivisten, da an der Entdeckung der Sicherheitsprobleme, das Security Lab von Amnesty International beteiligt war. Die Lücken wurden allerdings bereits mit einem Notfallupdate 16.4.1.a entfernt, doch da sicherheitsresistente Benutzer das Update vielleicht nicht wie empfohlen aufgespielt haben, wird es noch einmal injiziert.

Abgesehen von der Behebung der Sicherheitslücken beseitigt Apple Fehler aus iOS 16.5

Gelöst wurden:

o Akku entleert sich schneller und lädt langsamer

o Schwächelnde oder abbrechende Wifi-Verbindung

o Apples „Lightning auf USB3 Kamera-Adapter” - Der Adapter stellt nach Aufspielen des iOS 16.5 die Stromversorgung ab und/oder verweigert die Funktion

o GPS und Mobilfunkdaten funktionieren nicht oder fehlerhaft

Abschließend sorgt das Update für neue Probleme

Neu gemeldete Probleme:

· Akku entleert sich noch schneller und lädt langsamer – (iPhone 7 oft betroffen)

· Telefon verweigert Update oder bietet es nicht an

· Backup/Restore Fehler 3194/4013 – iTunes Fehler 4005

· Bluetooth Verbindungsprobleme (Iphone 7 oft betroffen)

· WI-FI Verbindungsprobleme

· Kameraprobleme in Facebook und WhatsApp

· Überhitzungsprobleme beim Spielen (Iphone X)

· Iphone friert ein

· Iphone zeigt schwarzen Bildschirm

· Facebook App ist unbenutzbar

· Jailbreak kann aktuell nicht benutzt werden.

Wie gewohnt betreffen diese Probleme nur einen kleinen Bestandteil aller Benutzer. Sollten Sie selbst betroffen sein, empfiehlt es sich bei Möglichkeit die Vorgängerversion wiederherzustellen und einen Fachmann zwecks Diagnose und Problembehebung aufzusuchen, den Apple Support zu kontaktieren oder wenn die Probleme nicht zu schwer sind auf das nächste Update zu warten.


Fazit

Es stellt sich nun für jeden Iphone – Benutzer die Frage, ob man das Update installieren soll, oder nicht? Wenn Sie bereits das iOs 16.5 installiert und keine weiteren Probleme bemerkt haben, können Sie auf das iOS 16.5.1 verzichten, andernfalls sollten Sie unbedingt vor Installation ein Backup erstellen. Apple bietet hierfür folgende Lösungen an:


iCloud Backup

Speichert Backups in iCloud

Bietet bis zu 2 TB Speicher

Verschlüsselt Backups immer

Vorteil: Sie können selbst bei einem preisoptimierten Mac, (mit Mindestdatenspeicher), ein Backup durchführen, da die Daten extern gespeichert werden.

Nachteil: Bei Verbindungsproblemen mit dem Internet ist eine Wiederherstellung für Normalnutzer nicht mehr möglich.


Computer


Speichert Backups auf dem Mac oder PC


Mac mit MacOS Catalina

Das Backup wird mit Finder erstellt:

1. Öffnen Sie auf dem Mac mit MacOS Catalina oder ein Finder-Fenster

2. Schließen Sie das Gerät über ein Kabel an den Computer an

3. Wenn Sie gefragt werden ob Sie diesem Computer vertrauen bestätigen Sie oder geben Sie den Gerätecode ein.

4. Verschlüsseln Sie je nach Wunsch und drücken Sie Backup


PC

Das Backup wird mit iTunes erstellt:

1. Öffnen Sie iTunes

2. Schließen Sie das Gerät über ein Kabel an

3. Wenn Sie gefragt werden, ob Sie diesem Computer vertrauen, bestätigen Sie oder geben Sie den Gerätecode ein.

4. Klicken Sie auf Backup jetzt erstellen


Vorteil: Sie verfügen immer über ein Backup, selbst wenn Ihre Apple-ID gehackt und Ihr Cloud-Speicher von Cyberkriminellen übernommen wurde.

Nachteil: Braucht Speicherplatz. Da Apple nicht davon zurückschreckt, verschiedene seiner Macs mit Mindestdatenspeicher (reicht gerade für das Betriebssystem und den Alltagsbetrieb) auszustatten, kann dies zu Problemen führen.



Ebenfalls erschienen die folgenden Updates:

iPadOS 16.5.1

watchOS 9.5.2

macOS 13.4.1

macOS Monterey 12.6.7

macOS Big Sur 11.7.8

Für ältere iPhones steht ebenfalls ein Update auf iOS 15.7.7 zum Download bereit.


Trostpflaster

In Kürze soll iOS 15.7 mit neuen Funktionen und weniger Fehlern erscheinen. Dies wird zumindest von der Konzernwerbung und dem Apple-Dunstkreis versprochen.


Quelle

Internetnachrichtendienste


Unser Blog verzichtet auf weiterführende Links, da wir nicht garantieren können, dass die Zieladresse weiterhin existiert und das anzeigt, wovon wir beim Erstellen des Blogs ausgingen.


16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page