top of page
  • Marcel

Amazon - Und wieder wird eine Funktion außer Betrieb genommen


Datum

23.03.2023

Nachricht

Viele Menschen nutzen Amazon-Kindle, um Bücher, Zeitschriften und Magazine zu kaufen, zu lesen oder zu abonnieren. Amazon hat beschlossen, ab dem 09. März keine neuen Zeitschriften- und Magazinabonnements zu verkaufen. Auslaufende Abonnements können nicht mehr verlängert werden. Ab dem 5. Juni können die betroffenen Nutzer ihre jeweiligen Abonnements nicht mehr über die Amazon-Plattform verwalten. Sie sollten sich dann an die jeweiligen Verlage wenden. Am 04. September 2023 ist dann Schluss: Alle Abonnements enden. Die Kosten für noch laufende Abonnements werden erstattet. Alle bereits vor diesem Datum gekauften und heruntergeladenen Zeitschriften bleiben weiterhin zugänglich.

Ursache

Mögliche Ursache für den erneuten Abbau von Amazon-Dienstleistungen scheint die aktuelle Kostensenkungskampagne bei Amazon zu sein, die bereits 18.000 Arbeitsplätze gekostet hat. Amazon hat bereits angekündigt, dass eine weitere Entlassungswelle folgen wird.


Hintergrund

Da die Rendite nicht stimmt, versucht der Konzern mit verschiedenen Methoden die Kosten zu senken und die Gewinne in die Höhe zu treiben. So hatte der Konzern bereits im September 2022 die Preise für amazon Prime von 69 Euro jährlich auf 89,90 Euro erhöht. Am 12.11. wurde dann Prime Music überarbeitet. So sind die Songs nicht mehr direkt, sondern nur noch im Zufallsmodus verfügbar. Bei Prime-Video wurde das Angebot durch den Umzug vieler Filme und Serien zu "Freevee" reduziert.

Quelle

Das Netz







21 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page